WWC-Logo180

Westwood Cottage - Flatcoated Retriever Kennel

Wurftagebuch

1.Woche

Am Abend des 26.03.2019 ging’s los. Schon tagsüber war Ziva unruhig, hechelte viel und wollte im Garten Wurfhöhlen bauen. Um 22.30 Uhr kam der erste Welpe zur Welt, dann ging’s zügig weiter. Schon nach 2 Stunden waren 8 Welpen geboren. Nummer 11 war dann um 02.10 Uhr da.

Ziva kümmert sich sehr fürsorglich, man merkt ihr an, dass ihr die Sache nicht mehr fremd ist. Routiniert versorgte sie die Kleinen und brachte nebenher weitere zur Welt - sehr toll. Die Welpen waren schnell fit und suchten Mamas Kontakt. Sie wogen zwischen 315 und 410 Gramm.

Auch den 2.Tag verbrachten die Kleinen gut umsorgt von Ziva. Obwohl die Augen noch geschlossen sind, finden sie bald Mamas Milchbar. Alle haben schön zugenommen. Ziva ist weiterhin relaxt. Sie ist fast immer bei den Welpen, nur kurz verlässt sie sie.

Tag 3 bringt verlief wieder ruhig. Ziva ist weiterhin ruhig, nimmt sich auch schonmal eine kleine Auszeit - sehr klug. Ansonsten ist sie geduldig und fürsorglich. Die Kleinen nehmen weiter schön zu, so soll’s sein.

22.30 Uhr

Rüde

hellblau

Enno

22.55 Uhr

Rüde

rosagrau

Tembe

23.10 Uhr

Rüde

dunkelblau

Oreo

23.20 Uhr

Hündin

rot

Chloé

00.08 Uhr

Hündin

orange

Cory

00.17 Uhr

Hündin

weiß

Madeleine

00.20 Uhr

Hündin

gelb

Pearl

00.40 Uhr

Hündin

lila

Liv

01.00 Uhr

Rüde

dunkelgrün

Scotty

01.30 Uhr

Rüde

hellgrün

Cairo

02.10 Uhr

Rüde

schwarzweiß

Fynn

Tag 4-7: Die nächsten Tage verliefen ruhig, hier und da etwas Maulerei - scheinbar gab’s schonmal Bauchschmerzen. So ganz leise ist’s es eh kaum. Irgendwer maunzt, brummt, quieckt immer. Erst recht, wenn’s an die Milchbar geht. Die Kleinen wachsen sehr gut und nehmen ordentlich zu. Bei der Geburt 315-410 Gramm schwer, wiegen sie nun am 6.Tag 550-710 Gramm. Nun hat man schon ein kleines Paket in der Hand (oder besser 2 Hände), unglaublich.
So, schon ist die erste Woche fast um. Die Kleinen legen ordentlich zu und entwickeln sich toll. Aus dem ersten mühsamen Rutschen zur Mama wurde ein zügiges Voran, manchmal Krabbeln. Dazu kommen die lustigen ersten Gehversuche. Fast alle haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Ziva säugt und putzt fleißig, Respekt vor dieser Leistung!

Bildunterleiste950

2.Woche

Nun sind die kleinen Mäuse schon über eine Woche alt. Sie wachsen und gedeihen prächtig. Schon wackeln sie ab und an auf den kleinen Beinchen, sicher die erste Versuche für’s Gehen. Auch ahnt man die ersten schmalen Schlitze der Augen - ob man schon bald eine dunkle Perle bewundern kann? An Mamas Theke geht’s derweil schon etwas rüde zu, da wird geschoben und gestoßen, gerangelt und geturnt. Manchmal purzelt da jemand umher. Weil es nun doch sehr eng wird, werden die Welpen in 2 Schichten angelegt, mal diese Gruppe zuerst, mal die andere. Das bringt Ruhe. Mama Ziva versorgt den Nachwuchs gut. Sie säugt und putzt, ruht aber auch viel - kein Wunder bei der Milchversorgung. Sie frisst, was sie bekommen kann - natürlich zu Wohl der Kleinen. Die haben weiter ordentlich zugelegt. Das gemeinsame Geburtsgewicht betrug ca. 4 kg, nun sind sie schon bei über 9,9 kg! Einige kratzen schon an der Marke zu 1 kg.
Tag 12-14: Die Kleinen haben ihre erste Wurmkur hinter sich- nicht sooo toll. Sie wachsen weiter prächtig, fast alle haben ein Gewicht von 1000 Gramm überschritten, einige über 1100. Die wackeligen Gehversuche werden mehr und überall sieht man die dunklen Augen durch kleine Schlitze blitzen. Um Ziva zu schonen füttern wir ein wenig zu. Zunächst waren die Fläschen sehr fremd, aber nun ziehen einige ganz schön dran - da sind 40 ml weg wie Nichts.
Mit nun 14 Tagen haben die Knaller schon über 1300 Gramm Gewicht. Die Bäuchlein sind nach dem Trinken kugelrund. In der Wurfkiste wird es langsam munter. Zwar klappt’s mit dem Gehen noch nicht so ganz gut, aber man kommt schnell voran. Man bemerkt die ersten zaghaften Kontaktaufnahmen untereinander - sehr knuffig. Dann sind mir mal gespannt, wie’s weitergeht.

Bildunterleiste950

3.Woche

Zu Beginn der dritten Woche haben einige der Welpen bereits über 1500 Gramm Gewicht erreicht. Es sind schon kleine Brocken, die man kaum mit einer Hand hält. Überall lugen hinter den knapp geöffneten Augenschlitzen dunkelblaue Perlen hervor. Sicher sehen die Kleinen nicht richtig, aber für die Orientierung hilft es schon. Auch wird schon mal die Nase zum vorsichtigen Schnuppern hochgenommen. Das Laufen klappt immer besser, man kommt schon gut voran. Naja, den ein oder anderen Purzelbaum gibt’s schon ....
Tag 19: Heh, langsam geht’s rund in der Box. Zwar schlafen die Kleinen noch überwiegend, aber die Abschnitte mit Aktivitäten werden länger. Da wird Gehen geübt, geschnuffelt und schon ein wenig gebalgt, und natürlich gequiekt, gebrummt und ein wenig gebellt (naja, so gut es geht). Die ersten ‘Kleinen’ wiegen schon über 1700 Gramm - Respekt.
Tag 21: Unglaublich, einige der Welpen kratzen an der 2000 Gramm-Marke, Mamas Milch ist das reinste Kraftfutter. Die Kleinen werden immer aktiver. Die Wachphasen werden immer länger. Es wird geklettert, gerangelt und gelaufen. Schon bemerkt man die ersten Knabberversuche (wie gut - ohne Zähne) und das erste Kräftemessen hat begonnen. Immer mehr suchen die Welpen Blickkontakt und agieren miteinander. Wir konnten schon das erste Welpenbad nehmen. Herrlich, in der Wurfkiste sitzen und sich von den Kleinen umringen lassen: schmusen, kraulen, schnuppern, knabbern ....

Bildunterleiste950

4.Woche

Die vierte Woche geht gut los, die Kleinen werden zusehends mobiler. Sie sind schon recht flott auf allen Vieren unterwegs. In den länger werdenden Wachabschnitten wird zaghaft gespielt, geknabbert und vor allem ‘Laut gegeben’. Da wird lauthals gequiekt, gegrunzt und so gut es geht gebellt - ganz schön laut!! Nahezu alle Welpen wiegen über 2000 Gramm. Es gab nun schon das erste Mal feines Tartar - zunächst ganz schön fremd, aber dann ...  Zudem gab’s Milch zum Schlabbern, auch nicht so einfach. Aber danach stand Grundreinigung an. Insgesamt einige schöne neue Erfahrungen für die Welpen. Und wenn das Wetter schön bleibt, geht’s vielleicht mal ein wenig raus an die Luft.
Tag 26: Der Auslauf für die Welpen wurde deutlich vergrößert, sie brauchen nun schon ordentlich Platz zum Spielen und erkunden ihn neugierig. Bei schönem Wetter durften sie auch schon auf die Terrasse- sooo groß ist die Welt? Die Großen sind sehr lieb mit den Welpen, besonders Dana nimmt Kontakt auf und ist besonders vorsichtig. Die Welpen sind schon so mobil, man meint von heut’ auf morgen. Sie sausen hin und her, spielen miteinander, brummen, knurren - wunderschön. Gestern war die Fotografin da, es sollten schöne Fotos mit tollem Hintergrund und Dekoration gemacht werden. Den Welpen war’s egal, konnten den Aufwand nicht schätzen, sie wollten einfach nicht still sitzen. Naja, dann eben nicht. Für einige schöne Fotos hat’s dann aber doch gereicht, bald sind sie zu sehen. So, morgen geht’s los: Die ersten Besucher werden erwartet, die werden staunen ....
Tag 28: ... und sie haben gestaunt :-) - kein Wunder, bei sooo Süßen. Da wurde bewundert und gekuschelt. Den Kleinen war’s eigentlich egal, geschlafen haben sie trotzdem ausgiebig. Am Abend waren sie dann doch rechtschaffen müde. Mittlerweile spielen sie schon miteinander und rangeln auch. Ach ja, und die Zähne, die machen sich dann schon bemerkbar. Die Fangzähne sind schön spitz und da wird schonmal der Menschenzeh zum Opfer. Aber sonst sie ganz lieb ...

Bildunterleiste950

zwischendurch (27.Tag)

.... und nun endlich, die offizielle Vorstellung der Kleinen - Reihenfolge ohne Wertung.
©Heike Gerhards - vielen Dank für deine Geduld und die schönen Fotos

Bildunterleiste950

5.Woche

Die Kleinen entzückten auch zu Beginn der 5.Lebenswoche weitere Besucher. Sie werden zunehmend lebendiger. Sie spielen, knabbern, laufen, einfach zu drollig anzuschauen. Sie nehmen weiter mehr Kontakt zueinander auf, balgen und spielen. Aber auch die Zähnchen werden ausprobiert und es wird schonmal grob, wenn man zeigen möchte, wie groß und stark man ist. Für Unterhaltung ist also immer gesorgt.
Wir glauben, jetzt beginnt die schönste Zeit. Die Kleinen sind mobil, nehmen untereinander und zu uns Kontakt auf, auch die Besucher sind begeistert. Wie schön, im Gehege zu sitzen und die Welpen wuseln um einen rum: Welpenbad pur.
(mit den neuesten Fotos hatte ich Glück: ein ‘Zukünftiger’ stellte uns tolle Bilder zur Verfügung - Danke nach Luxemburg)
Gegen Ende der 4.Lebenswoche wiegen die ‘Kleinen’ nun schon zwischen 3250 und 3900 Gramm, ganz ordentlich. Alle sind topfit und frech :-) Sie verzaubern uns immer wieder. Der Auslauf im Wohnzimmer hat jetzt die letzte Ausbaustufe erreicht, sonst bleibt uns kein Platz mehr.

Bildunterleiste950

6.Woche

02.05.19: Nun haben die Kleinen schon ihre 6.Lebenswoche begonnen. Sie entwickeln sich prächtig und lernen viel. Bei neuen Situationen sind sie neugierig und nicht ängstlich, so wie heute: zum ersten Mal ganz draußen auf dem Rasen. Sie genossen den neuen Auslauf im Garten. Nach anfänglichen Staunen wurde der neue Bereich erkundet und schon bald gespielt. Mit dabei neben Mama auch natürlich Dana als Nanny - toll. Es gab viele neue Spielsachen und Geräte zu erkunden. So ein Holzklotz ist schon sehr interessant. Aber es gibt noch so viel in der großen Welt, warten wir mal ab.
05.05.19: An den letzten Tagen ließ das Wetter leider zu wünschen übrig, aber der Ausflug auf die überdachte Terrasse und das Rumwuseln im Wohnzimmer konnten den Gartenauslauf ersetzen.  Zum Spielen findet sich immer etwas und mit den Geschwistern kann man immer toll toben und rangeln. Die Welpen entwickeln sich weiter prächtig, die Schwersten sind jetzt bei 4,5 kg. Heute waren viele Besucher hier; die Hundetrainerin gab Hinweise und Tipps zur Fahrt zum späteren Zuhause, die erste Zeit in der neuen Wohnung und Vieles mehr, wiedermals sehr informativ - Danke an Daniela Schramm. Natürlich wurden die Kleinen ausführlich bewundert und bekuschelt. Zum Fotografieren blieb leider nicht soviel Zeit, sodaß schöne, aber einige Tage alte Fotos herhalten müssen.

Bildunterleiste950

7.Woche

08.05.19: Vor sechs Wochen wurden die Zwerge erst geboren. Nun laufen sie munter durch die Gegend, bellen, knurren,  beißen, kuscheln, erkunden, schlecken und erkunden die Welt. Herrlich, ihnen zuzuschauen. Die Ersten wiegen schon 5000 Gramm, alle sind wohlauf und munter. Leider geht’s wegen dem mäßigen Wetter nicht so oft in den Garten - schade, denn dort hätten sie noch mehr Platz. Also müssen als Ausgleich zum Gehege neben der Terrasse auch noch Wohnzimmer und Küche herhalten. Da geht’s rund: alles wird erkundet, die Liegeflächen der großen Hunde werden erobert, der Besen durch die Gegend gezerrt. Das ist schon großes Kino! Und wir mitten drin, und strahlen über solche Lebensfreude.
12.05.19: Ok, warm war’s nicht, aber stellenweise sonnig - also raus. Drinnen hocken ist eh blöd. Dann doch lieber in den erweiterten Welpenauslauf XXL. Das macht den Kleinen Spaß! Sie toben umher, sprinten los, turnen, buddeln in der Sandkiste und staunen über den großen Wassernapf. Und die Menschen haben Spaß zuzusehen - schon toll, wie die Kleinen den Menschen ein Dauergrinsen ins Gesicht zaubern. Alle sind weiterhin wohlauf, wie schön!

Bildunterleiste950

8.Woche

16.05.19: Man glaubt es nicht, die achte Lebenswoche der Kleinen hat begonnen, die Zeit verflog nur so. Jetzt sind es schon kleine Hunde, die schon soviel gelernt haben, aber noch auf Vieles warten. Sie haben in der Zeit schon über 5000 Gramm Gewicht zugelegt, sind stark gewachsen, haben Zähne und Flat-Ohren bekommen, können jetzt laufen, balgen, bellen, schmusen, trinken, fressen, hüpfen, Hindernisse überwinden, klettern ......  In einer Woche ziehen schon die Ersten aus. Die neuen Besitzer wissen nun, wer denn bald ihr Zuhause bereichern wird. Der ‘Welpentest’ brachte keinen Überraschungen, so dass wir auch einige Vorlieben bei der Vergabe berücksichtigen konnten. Die Welpen zeigten sich selbstsicher und aufgeweckt. Selbst der schwarze Schirm und die knisternde Plane konnte sie nicht aus der Ruhe bringen. Alle neuen Besitzer freuen sich wie Bolle und haben sich vorbereitet. Zwei Rüden suchen noch ein Zuhause, aber das wird sich finden.   Ach ja, und die Namen wurden bekannt, die neuen Besitzer haben sich sehr viel Mühe gegeben! Der Wurfname lautet: Catching. Bei uns bleibt die Hündin mit dem orangefarbenen Bändchen:  Westwood Cottage Catching Cory.
19.05.19: Was für eine Woche: Viel Besuch, unter anderem von der Tierärtzin. Alle Welpen wurden untersucht, sind gesund und wurden geimpft und gechipt. Bei uns war überwiegend schönes Wetter, so dass die Kleinen viel Zeit im Gartenauslauf verbringen konnten. Dort gab es wieder neue Geräte und Gegenstände: eine Schaukel, ein Steingarten, eine blaue Tonne... Alles sehr interessant, aber die Kleinen brachte nichts aus der Ruhe und nahmen alles schnell an. Und dann kamen wieder einige neue Besitzer zu Besuch und die Besitzer von Pelle, dem Papa. Sie waren von den Kleinen ganz angetan und es wurden ‘Stehfotos gemacht’ -Danke dafür. Frischkäse eignete sich sehr gut als Lockmittel und wurde gerne von den Kleinen genommen. Es war ein schöner Nachmittag. Sehr schön fanden es die Kleinen auch , schon mal frei im Garten umher zu laufen. In Begleitung der Großen machte es Spaß durch’s hohe Gras zu toben, im Gebüsch zu forschen und in der (leeren) Mulde zu spielen. In wenigen Tagen ziehen schon die ersten Kleinen aus ......

Bildunterleiste950

9.Woche

22.05.19: Die Kleinen haben jetzt ihre 8.Woche vollendet. Sie sind alle topfit. Die Wurfabnahme vom DRC hat stattge- funden - alles klar. Die viele Mühe mit den Kleinen wurde gewürdigt. Somit konnte der Erste heute schon umziehen und kam gut bei seiner neuen Familie im Westerwald an. Dort traf der kleine Enno (Halsbändchen hellblau) auf einen Flatkumpel. Wir wünschen ihm einen guten Start. Morgen und am Wochenende geht’s dann weiter. Wir glauben, dass wir den Welpen gute Grundlagen bereitet haben und sie die besten Voraussetzungen für ein gesundes und abwechslungsreiches Lebens mitbekommen haben. Nochmals Dank nach Luxemburg für einige tolle Fotos.
26.05.19: Mittlerweile sind bereits 5 Welpen bei ihren neuen Familien eingetroffen. Die Reise klappte jeweils ganz gut. Natürlich mussten sie sich eingewöhnen, aber wir haben positive Rückmeldungen erhalten. Mittlerweile sind noch Chloé, Fynn, Liv und Tembe ausgezogen. Langsam wird’s leer im Auslauf, kommt einem zumindest so vor. Aber die Verbliebenen haben noch ordentlich Spaß, auch mit den Großen, die die Bande nun deutlich besser ertragen können.
Die Woche war also ausgefüllt, zumal noch Besuch da war: Alva, Annies Schwester, und deren Tochter Alpine mit Frauchen. Und natürlich Siem, Annies Sohn, also Zivas und Mius Bruder. Wie schön alle nochmal zu sehen. Jetzt gibt’s erstmal einige Tage Ruhe zum Spiel im Garten und dann verlassen uns erneut einige der Kleinen.

Bildunterleiste950

10.Woche

28.05.19: Die Kleinen aus unserem C-Wurf vollenden nun ihre 9.Lebenswoche. Am kommenden Wochenende sind wieder Besucher angekündigt und 3 weitere Welpen verlassen uns. Von den 5 ‘Umgesiedelten’ hört man soweit Gutes. Naja kleine Problemchen gibt’s immer, aber alles ist soweit im Rahmen. Die neuen Herrchen und Frauchen sind happy mit ihren Kleinen - wie schön. Die letzten Fünf haben ihren Spaß, auch wenn das Wetter nicht immer schön ist: raus geht’s. Im Garten gibt’s immer etwas Interessantes zu finden, besonders wenn die 4 Großen dabei sind. Die Kleinen genießen es sichtlich, durch’s hohe Gras zu flitzen und im Gebüsch zu verschwinden. Eigentlich möchten sie garnicht mehr rein - außer man darf durch Wohnzimmer und Küche sausen, in den Kudden der Großen liegen, mit Besen spielen, Decken durch die Gegend zerren usw.
02.06.2019: Nun wurden über’s Wochenende wieder 3 der Kleinen abgeholt und haben sich bei ihren neuen Besitzern schön eingefunden. Nun wird’s schon sehr übersichtlich im Welpenauslauf. Aber da sind die 3 Verbliebenen nicht mehr oft. Ganz selbstverständlich laufen sie mit den Großen durch Haus und Garten. Auch wenn sie schon ordentlich Gas geben, ist es bei uns doch deutlich ruhiger geworden, aber nie langweilig. Für Scotty hat sich ein Interessent gefunden, er bleibt noch eine Woche bei uns. Und der liebe Cairo (hellgrün) wartet noch auf das neue Knallerfrauchen oder -herrchen. Bald ist die Zeit des Tagebuchs vorbei, denn die Kleinen füllen dann die Herzen, Gedanken und Erinnerungen anderer Leute. Und bestimmt wird das eine tolle Zeit werden.

Bildunterleiste950

08.06.19: Heute zog nun auch der kleine Scotty aus zu seiner neuen Familie. Genau wie allen anderen Welpen wünschen wir ihm ein schönes Lebens bei seinen Leuten. Jedenfalls sind alle Grundlagen dafür gelegt. Wir erhalten viele positive Rückmeldungen. Die Welpen zeigen sich unerschrocken, neugierig, lernbereit. Vor allem haben Hunde und Menschen Spaß miteinander. Bei uns wird nun wieder ruhiger. Die Großen sind in den letzten Wochen sicher etwas zu kurz gekommen und kommen nun wieder mehr zu ihrem Recht. Der Welpenauslauf wird zurück gebaut.  Eine anstrengende, aber auch schöne, Welpenzeit geht zu Ende und wir nähern uns wieder der Normalität.
22.06.19: Nun hat auch der letzte der kleinen Racker sein neues zu Hause bezogen und begeistert dort seine Besitzer.

Die Kleinen aus dem C-Wurf sind nun alle bei ihren neuen Besitzern und begeistern dort. Wir erhalten viele positive Rückmeldungen. Die Kleinen zeigen sich weiterhin munter, neugierig aber unaufgeregt, lernbegierig, aufgeschlossen und gar nicht ängstlich. Dazu bezaubern sie natürlich mit ihrem Charme und der Optik. Auch unsere Cory begeistert uns. Sie hat sich sehr gut ins Rudel eingefügt - toll.
Wieder hatten wir eine aufregende Zeit mit viel Mühe und wenig Schlaf, aber das hat sich gelohnt! Auch wenn die Zeit nicht sorgenfrei verging, war es unser bisher ruhigster Ablauf. Dank des schönen Wetters konnten die Kleinen viel Zeit draußen verbringen und Frischluft und Auslauf geniessen.
Wieder einmal haben wir Erfahrungen gemacht, haben viele Menschen kennen- und schätzengelernt. Aber auch wieder einmal gab es Gespräche und Eindrücke, die man nicht braucht. Jedenfalls fanden alle Welpen ein tolles Zuhause.
Vielen Dank an die, die mit uns gefiebert haben, die Anteil genommen haben, die uns besucht haben und die uns in der teils anstrengenden Zeit beigestanden haben.
Wurfkiste und Welpenauslauf wurden abgebaut und verstaut, wir haben unseren Platz im Wohnzimmer zurück.
Die Eintragungen im Tagebuch werden nun beendet, es bleibt aber noch eine Zeitlang zum Lesen geöffnet.

Start   Rasse   Unsere   Zucht   Wir   Galerie